Wartung und regelmäßgige Prüfungen

Wartungen

Sie kennen es von Ihrem PKW. Regelmäßige Wartungen können das Ausfallrisiko minimieren und erhalten die Wertstabilität im Falle eines Weiterverkaufs.
Warum werden Flurförderfahrzeuge also nicht ebenso behandelt?
Auch ein Gabelstaplermotor braucht mal Öl, die Hubketten müssen geschmiert werden, Reifen gewechselt werden, die Elektrik überprüft werden, usw.

Am Preis kann es nicht liegen, denn unsere Wartungspauschalen sind im Vergleich zur Konkurrenz einfach günstig.
Wahrscheinlich haben Sie es einfach in der Hektik des Arbeitsalltags übersehen, kommen vor lauter Arbeit einfach nicht dazu die Intervalle zu kontrollieren, oder haben einfach schlichtweg noch keinen kompetenten Wartungspartner gefunden.

Rufen Sie uns doch an und lassen sich durch uns beraten. Kostenfrei und unverbindlich!

Wir nehmen Ihnen die Arbeit ab und führen Buch über durchgeführte Arbeiten, benachrichtigen Sie bei  anstehenden Terminen und halten Ihr Gerät optimal betriebsbereit!

Fragen Sie noch heute nach einem unverbindlichen Angebot oder vereinbaren direkt einen Termin zur Beratung!

Jährlich UVV Prüfung für Flurförderfahrzeuge

Ihre Flurförderzeuge und Anbaugeräte müssen einmal jährlich geprüft werden. Die Prüfung findet unter den Gesetzmäßigkeiten der FEM 4.004 – BGV D 27 durch einen Sachkundigen statt. Zu Ihrer Information: Ein Gabelstaplerfahrer oder TÜV Prüfer für Kraftfahrzeuge ist kein Sachkundiger! Sachkundig/ befähigt ist, wer eine entsprechende Ausbildung und vor allem Erfahrung im Umgang mit Gabelstaplern, und ausreichende Kenntnisse der einschlägigen Vorschriften hat, um den sicheren Zustand von Gabelstaplern, Anbaugeräten und Anhängern richtig beurteilen zu können.

Der sichere und gefahrlose Betrieb von Flurförderzeugen (Gabelstapler, Lagertechnik etc.) fordert einen einwandfreien Zustand des Fahrwerks, der Lenkung, des Hubwerks, des Fahrantriebs, der Bremsen, des Fahrersitzes, der Bedienelemente, der elektrischen Ausrüstung, des hydraulischen Systems, die Sicherheitseinrichtungen und anderer Ausrüstungsgegenstände.

Die Verantwortung zur Einhaltung der Betriebssicherheit liegt beim Betreiber / Inhaber

 

Regalinspektionen nach DIN EN 15635

Seit August 2009 findet die europäische Norm DIN EN 15635 ihre Anwendung.

Vom Lagerbetreiber wird eine regelmäßige Prüfung und Inspektion der Regaleinrichtungen durch fachkundige Personen verlangt.

Die Verantwortung liegt bei dem Betreiber der Regalanlage.

Durch die Vorgabe der Norm sind unter anderem einzuhalten:

  • Regelmäßige Inspektionen
  • Unverzügliche Meldung von Schäden an den Sicherheitsbeauftragten
  • Bei wiederkehrenden Schäden muss eine Ursachenfeststellung erfolgen
  • Schriftliche Protokolle müssen erstellt werden
  • Ein Schadenskontrollverfahren muss eingeführt werden
  • Unsere geschulten Mitarbeiter prüfen Ihre Lagereinrichtung im laufenden Betrieb
  • Das Inspektionsergebnis wird in einem Protokoll festgehalten.Rufen Sie uns an und lassen sich beraten!

Telefon: 02235 – 99005 – 50